R33NET BLOG Rotating Header Image

Etherchannel, PagP & LACP

image

Ales Etherchannel bezeichnet man ein Verfahren zur Bündelung mehrerer physikalischer Ethernet-Schnittstellen zu einem logischen Kanal. Etherchannel hat sich teilweise als alltäglicher Ausdruck für die Ethernet-Kanal-Bündelung etabliert und wird umgangssprachlich nicht nur für Cisco-Produkte benutzt. He nach Hersteller werden für die Bündelung andere Synonyme benutzt:
    -Bonding, im Linux Umfeld.
    -Etherchannel, bei Cisco.
    -Link Aggregation, bei IEEE
    -Port Aggregation, bei Hewlett-Packard.
    -Trunking, bei Sun Microsystems

Richtlinien für die Konfiguration:
-Bis zu 8 Ethernet Interfaces des selben Typs (nicht den GigaStack GBIC nutzen)
-Geschwindigkeit und Duplex Mode müssen gleich sein.
-"enable" alle Interfaces
-Ein Interface das als SPAN-Port (Switched Port Analyzer) oder 802.1X konfiguriert ist, wird nicht im Etherchannel unterstützt.
-Alle Interfaces müssen sich im selben VLAN befinden oder als Trunk gesetzt sein.
-Bei Trunking bitte den Mode beachtetn ISL oder 802.1Q müssen identisch sein

Port Aggregation Protocol (PagP)image
Vom Funktionsprinzip ähnelt das proprietäre PAgP (CISCO) dem offenen LACP. Das PAgP erkennt, durch das Aussenden sogenannter Hello-Pakete, ob zwei Switches über mehr als eine physikalische Verbindung direkt verbunden sind. Das senden der Hello-Pakete findet nur im "desirable" Modus statt, während im "auto" Modus nur auf diese Pakete geantwortet wird.

Link Aggregation Control Protocol (LACP) IEEE 802.1AX-2008 (früher IEEE 802.3ad)
LACP hat den Vorteil das es Herstellerübergreifend arbeitet. Bei LACP kann jeder einzelne Port als Active LACP oder Passive LACP konfiguriert werden:
Passive LACP: der Port bevorzugt von sich aus keine LACPDUs zu übertragen. Nur wenn die Gegenstelle Active LACP hat, überträgt der Port LACPDUs (preference not to speak unless spoken to).
Active LACP: der Port bevorzugt LACPDUs zu übertragen und somit das Protokoll zu sprechen unabhängig davon ob die Gegenstelle Passive LACP hat oder nicht (a preference to speak regardless).

Cisco: Configuring EtherChannels

Befehle:
Das Konfigurationsbeispiel erstellt einen Etherchannel aus den Interfaces Gigabit Ethernet 0/4 und 0/5 als static-acces Ports in VLAN 10 zu Channel 5 mit PAgP-Modus “desirable”

Switch# configure terminal
Switch(config)# interface range gigabitethernet0/4 -5
Switch(config-if-range)# switchport mode access
Switch(config-if-range)# switchport access vlan 10
Switch(config-if-range)# channel-group 5 mode desirable
Switch(config-if-range)# end

One Comment

  1. […] Etherchannel, PagP & LACP Route Summarization (Routen […]

Schreibe einen Kommentar